Arbeitssicherheit

Sie brauchen Experten im Arbeitssicherheit für Ihre Projekte?

Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Personal.

Sicherheitsfachkraft

Sie sind auf der Suche nach Experten im Arbeits- und Gesundheitsschutz im chemischen, petrochemischen Industrie sowie Kraftwerktechnik?

Wir übernehmen alle Aufgaben, die sich aus §6 Arbeitssicherheitsgesetz in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 2 Ihres Unfallversicherungsträgers ergeben. Unterstützung in Arbeitsschutz und bei der Unfallverhütung in allen Fragen der Arbeitssicherheit einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit.

Eine Fachkraft für Arbeitssicherheit (SiFa oder FaSi) ist mit ihrer Fachkunde für die Unterstützung und Beratung des Arbeitgebers, der Beschäftigten und der Interessenvertretung zuständig. So können alle sicher, ergonomisch und gesundheitsgerecht arbeiten und handeln. Das Unternehmen kann sich rechtssicher verhalten.

Die SiFas sollen

> den Arbeitgeber bei allen Fragen der Arbeitssicherheit und der menschengerechten Gestaltung der Arbeit beraten und unterstützen,
> die Durchführung des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung beobachten,
> die Beschäftigten zu Fragen des Unfall- und Gesundheitsschutzes beraten und unterweisen sowie auf sicherheitsgerechte Verhalten aller im Betrieb hinwirken,
> regelmäßig die Arbeitsstätten begehen und die Betriebsanlagen, die technischen Arbeitsmittel sowie Arbeitsverfahren überprüfen,
> die Ursachen von Arbeitsunfällen untersuchen und auswerten und Maßnahmen zu deren Verhütung vorschlagen,
> bei der Schulung der Sicherheitsbeauftragten mitwirken.

Die Aufgaben sind im §6 Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) festgelegt. Der dort aufgeführte Katalog wird nichts als abschließend verstanden und kann sich dynamisch je nach betrieblichen Bedingungen ändern. Detailliert ist er in der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 2, die ab 01.01.2011 in Kraft ist.

Sicherungs-/ Brandposten

Die Sicherungsposten übernehmen Vorort die Aufgabe für die Einhaltung der vom Auftraggeber vorgegebenen Prozeduren und Sicherheitsvorschriften. Gemäß seiner Qualifikation soll er für die Sicherheit an gefährdeten Arbeitsplätzen, somit für das sichere Arbeiten sorgen.

Wir möchten Sie unterstützen, damit Sie sich um Ihre Kernaufgaben und gesetzlichen Forderungen nachkommen können.

Die Aufgaben als Sicherungsposten/Brandposten sind:

> Sicherung der Arbeiten in Behältern und engen Räumen,
> treffen konkreter Festlegungen für Alarmierungssignale,
> Kontrolle aller festgelegten Sicherheitsmaßnahmen bei der persönlichen Schutzausrüstung mit allen Beteiligten,
> Prüfung und Sicherstellung aller geforderten Feuerlöscheinrichtungen,
> Kontrolle und Sicherstellung der erforderlichen Kommunikationsmittel,
> Kontrolle und Sicherstellung der erforderlichen Absperrungen sowie des Zutrittsverbotes dieser Bereiche,
> Alarmierung in Gefahrensituationen,
> Einleitung und Organisation der 1. Hilfe entsprechend der Rettungskette,

Unsere Sicherungsposten verfügen über:

> Arbeitsmedizinische Vorsorge G20 "Lärm",
> Arbeitsmedizinische Vorsorge G25 "Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten",
> Arbeitsmedizinische Vorsorge G26 "Atemschutzgeräte",
> Arbeitsmedizinische Vorsorge G41 "Arbeiten mit Absturzgefahr",
> Ausbildung zum Sicherungsposten/Brandposten,
> Ausbildung Atemschutzgeräteträger nach BGR 190,
> SCC Dok. 017 für Führungskräfte der operativen Ebene,
> Ausbildung zum Ersthelfer
> und vor allem Verantwortungsbewusstsein.

Fragen? Rufen Sie jetzt an:   +49 (0) 6239 - 995 40 78